Wie schütze ich mich mit Elementen aus Räucherwek, Ätherischen Ölen, Hydrolate

Von 21 November 2020 14:00 bis 21 November 2020 18:00

 

In der Antike waren die Künste der Orakel, Seher und Heiler engstens mit dem Gebrauch von bestimmten Räucherstoffen verbunden.

Unsere Vorfahren wussten Räucherwerk (beispielsweise: Tannennadeln, Harze, Beifuss, Lavendel etc.) zur Desinfektion von Haus und Stall gegen Bakterien und Viren bzw. gegen Seuchen zu nutzen.

 

Räuchern verbindet die drei menschlichen Zentren: Körper, Emotion und Geist.

Eine der ältesten Therapieformen ist zudem die Behandlung mit aromatisch duftenden Pflanzenstoffen (Aromatherapie mit ätherischen Ölen). In einem 5000 Jahre alten pakistanischen Grab wurde bereits ein Destillationsgerät aus Ton gefunden.

In diesem halbtägigen Kurs lernen wir das vorgenannte alte Wissen des Räucherns und von Destillaten bzw. Hydrolaten kennen.

 

Aufgrund der aktuellen Situation werden die Wirkungsweisen bestimmter Räucherware und ätherischer Öle sowie Hydrolate in ihrem antibakteriellen und antiviralen Gebrauch beschrieben und ebenso praktisch angewendet.

 

Referent: Jörg Wipfli

 

 

 

 Kosten: CHF 65.-